Stephanie Martha Braun

Leben

(* 12. Dezember 1898 in Wien; † 2. März 1990 in New York); Nach einem Studium in Freiburg/Breisgau promovierte Stephanie Martha Braun (später Martha Steffy Browne) als eine der ersten Frauen 1921 in Staatswissenschaften in Wien und war danach als freie Wirtschaftsjournalistin tätig. Als Teilnehmerin am Mises-Privatseminar schrieb sie laufend Rezensionen, bank- und geldwirtschaftliche Beiträge sowie Beiträge zu wirtschaftspolitischen Fragen und veröffentlichte schließlich ihre Theorie der staatlichen Wirtschaftspolitik (1929), der erste Versuch einer theoretische Begründung und Begrenzung von Wirtschaftspolitik in deutscher Sprache. Nach dem Anschluss emigrierte sie in die USA, wo sie von 1947 bis 1969 am Brooklyn College eine Professur innehatte. Nach ihrer Emeritierung war sie noch zwölf Jahre als Gastprofessorin an der New York University tätig.