Jesús Huerta de Soto

Leben

(* 23. Dezember 1956 in Madrid); Jesús Huerta de Soto lehrt an der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid und ist ein führender Ökonom in der Tradition Friedrich August von Hayeks. Unter seiner Leitung wurde ein Master- und PhD-Programm eingerichtet, das explizit der Österreichischen Schule gewidmet ist. Mit Money, Bank Credit, and Economic Cycles (2006, span. 1998) gelang dem studierten Wirtschaftswissenschafter, Rechtswissenschafter und Versicherungsmathematiker ein umfassendes Grundlagenwerk zur österreichischen Konjunkturzyklustheorie. Er veröffentlichte auch ein leicht verständliches Buch, The Austrian School: Market Order and Entrepreneurial Creativity (2008, span. 2000), das eine einfach zu lesende Darstellung des Österreichischen Ansatzes bietet. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt bei der Erforschung kreativer, unternehmerisch getriebener Marktprozesse. Bekannt wurde Huerta de Soto auch für seine These, dass die spanische Spätscholastik als Vorläufer der Österreichischen Schule zu gelten habe, blieb das entscheidende „missing-link“ zwischen der scholastischen Tradition und Menger allerdings bislang schuldig.