Vera C. Smith Lutz

Leben

(* 1912 in Kent, England; † 1976 in Zürich, Schweiz); Vera C. Smith Lutz war eine direkte Schülerin von Friedrich August von Hayek. Unter seiner Ägide schrieb sie ihre Dissertation mit dem Titel „The Rationale of Central Banking and the Free Banking Alternative“. Mit ihrem Werk lieferte sie die wissenschaftliche Grundlage für die sich in der Folge entwickelnde Free-Banking-Bewegung. Neben diesem Grundlagenwerk veröffentlichte sie weitere Schriften, wie zum Beispiel „Italy, a Study in Economic Development (1962)“ und „Central Planning for the Market Economy: An Analysis of the French Theory and Experience (1969)“. Verheiratet war Vera Smith mit dem deutschen Ökonomen Friedrich A. Lutz, mit welchem sie in die USA übersiedelte. Nach ihrer Zeit in den USA, wo sie als Ökonomin für die internationale Finanzsektion der Universität Princeton und den Völkerbund gearbeitet hatte, zog das Ehepaar in die Schweiz. Neben weiteren wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die sie mit ihrem Mann verfasste, sind auch ihre Übersetzungsarbeiten einzelner Werke von Wilhelm Röpke, Oskar Morgenstern und Fritz Machlup ins Englische zu nennen.