Zürich

Beschreibung

Siegmund Feilbogen starb hier in der größten Schweizer Stadt im Jahre 1928. Er war 1915 während des Ersten Weltkriegs in die Schweiz emigriert und arbeitete bis an sein Lebensende als Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber.
Auch Hermann Schwarzwald verstarb hier 1939 knapp ein Jahr nach seiner Flucht aus Österreich zu seiner Frau. Diese hatte ein halbes Jahr zuvor einen Auslandsaufenthalt zur Emigration genutzt.
Auch Vera C. Smith Lutz starb in der größten Stadt der Schweiz. Sie war hier 1951 mit ihrem Ehemann Friedrich Lutz, der Professor an der Universität Zürich wurde, über den großen Teich aus Princeton übersiedelt und setzte ihr akademisches Wirken fort.