Index » Salon

Salon

Salon im Institut für Wertewirtschaft

Unser Salon erweckt eine alte Wiener Tradition zu neuem Leben: Wie im Wien der Jahrhundertwende widmen wir uns gesellschaftlichen, philosophischen und wirtschaftlichen Themen ohne Denkverbote, politische Abhängigkeiten und Ideologien, Sonderinteressen und Schablonen. Dieser Salon soll ein erfrischender Gegenentwurf zum vorherrschenden Diskurs sein. Wir besinnen uns dabei auf das Beste der Wiener Salontradition. Nützen Sie die Gelegenheit, das Institut und dessen außergewöhnliche Gäste bei einem unserer Salonabende kennenzulernen. Dabei beginnen Rahim Taghizadegan und Eugen Maria Schulak ein kritisches Gespräch, das bei einem Buffet in angenehmer Atmosphäre fortgesetzt wird.

Termine:

01.10.2014 Freihandel und Globalisierung
Mi, 19:00 Anlässlich des TTIP-Abkommens ist der Freihandel wieder in Verdacht geraten, nur den Interessen von Politik und Großkonzernen zu dienen. Was bringen solche Abkommen, wem schaden sie? Brauchen wir mehr oder weniger Freihandel? Welche Phänomene sind mit der Globalisierung verbunden, gibt es Alternativen dazu? Befinden wir uns in einer Phase zunehmender oder abnehmender Globalisierung? Was erklärt die starken Vorbehalte und Ängste? Was sind die ökonomischen und philosophischen Aspekte globaler Mobilität von Gütern, Ideen und Menschen, aber auch von Pflanzen, Tieren und Viren?→Anmeldung
26.11.2014 Kooperation statt Konkurrenz?
Mi, 19:00 Der Konkurrenzdruck scheint zuzunehmen, viele empfinden sich als rastlos Getriebene der Wirtschaftsentwicklung. Auch an Schulen und Universit&aumten wird vielfach der Konkurrenzdruck beklagt, und an vielen Arbeitspl&aumtzen scheint eine Ellenbogenmentalit&aumt zu herrschen. Bringt das Konkurrenzsystem einer Marktwirtschaft das Schlechteste im Menschen an die Oberfl&aumche? W&aumre mehr Kooperation tats&aumchlich wünschenswert? Was steht &oumkonomisch und philosophisch hinter der Konkurrenz und den Vorbehalten und &Aumngsten vor dem Wettbewerb? Ist ein Wirtschaftssystem denkbar, das in gr&oumßerem Ausmaß auf Kooperation beruht? M&uumssen Konkurrenz und Kooperation überhaupt ein Widerspruch sein? Gibt es auch Schattenseiten der Kooperation? Welche Rolle spielen Konkurrenz und Kooperation in Unternehmen, und welche sollten sie spielen?→Anmeldung
 

Unser Angebot

Wir organisieren und gestalten philosophische Cafés, Salons und Seminare für Ihre Mitarbeiter, Ihren Ort, Ihren Freundeskreis. Schöpfen Sie Kraft, abseits vom Wahnsinn des Alltags die Muße zu finden, einmal tiefgehend nachzudenken. Wir regen kontroversiellen aber konstruktiven Gedankenaustausch an. Immer mehr Unternehmen ziehen solche Anlässe mit tieferem Sinn oberflächlichen Schulungen und Teambuildings vor. Hier können unter fachlicher Anleitung die Hintergründe realer Probleme beleuchtet werden, können Gedanken und Beobachtung ausgedrückt werden, die in einer kurzlebigen Zeit sonst niemals an die Oberfläche kommen. Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern und Gästen den Luxus der Muße, um tief Luft zu holen für neue Aufgaben. Anfragen an: info@wertewirtschaft.org.

Informationen

Veranstaltungsort:

  • Institut für Wertewirtschaft
  • Schlösselgasse 19/2/18
  • A 1080 Wien
  • Österreich
  •  
  • Fax:       +43 1 2533033 4733
  • E-Mail:  info@wertewirtschaft.org

Teilnahme:

10 Euro (5 Euro für Mitglieder). Inkludiert sind Buffet und Getränke. Eine Anmeldung ist nötig, da beschränkte Platzzahl. Aufpreis an der Abendkassa (für unangemeldete Teilnehmer, falls noch Plätze frei) 5 Euro, Platzgarantie nur für Mäzene. Videoübertragung für Mitglieder.